Der Rote Faden

Der Rote Faden dient dazu, eine Lineare Struktur in dem Wissensnetzwerk zu erzeugen um zum Beispiel eine didaktisch sinnvolle Reihenfolge der Komponenten zu erstellen. Im Browser ist es dann möglich mit Hilfe des Roten Faden vor und zurück zu navigieren, wobei das zugehörige Dokument im Hauptfenster angezeigt wird. Daher ist es nur möglich, roten Kanten zwischen Dokumentkomponenten zu erzeugen. Branchkomponenten können nicht auf den Roten Faden, da der Rote Faden eine Auflistung des Inhalts darstellt.

Der Rote Faden besteht aus einer Menge von gerichteten Kanten, die verzweigungsfrei und zusammenhängend sind.

Das Einchecken eines nicht korrekten Roten Faden ist zwar möglich, allerdings benötigt der Browser den korrekten Roten Faden zum Navigieren. Es ist jedoch trotzdem möglich, einen beliebigen Roten Faden zu erstellen, lokal zu speichern und zu laden.

Kanten im Netzwerk und auf dem Roten Faden

Der Rote Faden wird vom CourseCreator ähnlich wie Kanten behandelt. Daher ist es möglich, Kanten des Netzwerkes auf den Roten Faden zu nehmen und vom Roten Faden wieder zu entfernen, sowie Kanten des Roten Faden ins Netzwerk zu nehmen, bzw. aus dem Netzwerk wieder zu entfernen, soweit diese Kanten nur zwischen Mainkomponenten verlaufen.

Der CourseCreator kennt also rote, schwarze und rot-schwarze Kanten. Daher ist es einfach, zwischen diesen Kanten zu wechseln, falls die Kanten zwischen Dokumentkomponenten verlaufen.

Das heißt, eine rote Kante kann erzeugt werden, indem eine bereits vorhanden schwarze Kante rot gefärbt wird.

Howto:

Zum Wechsel der Farbe einer Kante zwischen zwei Mainkomponenten wird eine schwarze Kante markiert und

  • im Kontextmenü dieser Kante der Punkt "rote Kante setzen" gewählt wird.
  • der Button Button rote Kante aus der Toolbar angeklickt wird.
  • die Taste, die dafür in der Tastenkonfiguration eingetragen ist, gedrückt wird.

Auf die gleiche Weise kann eine Kante wieder vom Roten Faden herunter genommen werden (mit dem Unterschied, dass der Kontextmenüeintrag dann "rote Kante entfernen" heißt). Dabei ist zu beachten, dass eine rote Kante die nicht in Netzwerk ist, bei der Aktion "rote Kante entfernen" gelöscht werden wird. Der CourseCreator zeigt dann einen Auswahldialog an, um darauf hinzuweisen.

Dialog Kante löschen

Es können auch Kanten des Roten Faden ins Netzwerk genommen werden, bzw. auch wieder entfernt werden. Dazu wird eine Kante markiert und:

  • im Kontextmenü dieser Kante der Punkt "aus Netzwerk entfernen" bzw. "ins Netzwerk nehmen" gewählt.
  • der Button Button schwarze Kante aus der Toolbar angeklickt.
  • die Taste, die dafür in der Tastenkonfiguration eingetragen ist, gedrückt.

Eine rote Kante zwischen zwei Mainkomponenten kann auch erstellt werden, indem im Kontextmenü einer Komponente der Punkt "rote Kante ziehen" angewählt wird und dann verfahren wird wie beim \href{\#verbindenVonKomponentenVonHand}{Verbinden von Komponenten von Hand}. Dieses geht aber nur, wenn Start- und Endknoten keine Branchkomponenten sind.

Tutorial:

Färben von Kanten.

Test:

  • Die Kanten werden wie gewünscht gefärbt.
  • Es ist nicht möglich, rote Kanten zu oder von Branchkomponenten zu erzeugen.
  • Soll eine Kante, die nur rot ist, vom Roten Faden genommen werden oder eine Kante, die nur schwarz ist, aus dem Netzwerk genommen werden, so erscheint ein Auswahldialog, um darauf hinzuweisen, dass diese Kante im Folgenden gelöscht wird. Wählt man dann Ja, so wird die Kante gelöscht, wählt man Nein, so wird keine Aktion durchgeführt.
  • Im Kontextmenü erscheinen die korrekten Menüeinträge gezeigt, also "rote Kante setzen", falls die Kante nicht auf dem Roten Faden ist und beide Endpunkte Dokumentkomponenten sind, bzw. "rote Kante entfernen", falls die Kante auf dem Roten Faden ist, sowie "aus Netzwerk entfernen" falls sich die Kante im Netzwerk befindet, bzw. "Kante in Netzwerk nehmen", falls sich die Kante nicht im Netzwerk befindet.

Generischer Roter Faden

Wie eben gesehen, ist es nicht möglich, einen Roten Faden zu einer Branchkomponente zu erzeugen. Oft hat man aber das Problem, dass man den Roten Faden über eine Branchkomponente ziehen möchte.

Dazu kann man zum einen eine rote Kante von Hand ziehen, analog zum Erzeugen schwarzer Kanten, siehe Kapitel \href{\#verbinden}{Verbinden von Komponenten}. Es ist aber auch möglich, eine rote Kante aus mehreren schwarzen Kanten, die einen gerichteter Weg Dokumentkomponente - beliebig viele Branchkomponenten - Dokumentkomponente beinhalten, generieren zu lassen.

Howto:

Um eine rote Kante zu generieren, werden die schwarzen Kanten markiert und dann

  • im Kontextmenü dieser Kanten der Punkt "erzeuge Roten Faden" gewählt wird.
  • der Button Button rote Kante aus der Toolbar angeklickt wird.
  • die Taste, die in der Tastenkonfiguration dafür eingetragen ist, drückt wird.

Diese Methode ist nur möglich, wenn Kanten ausgewählt wurden, so dass dieser Kantenzug mit einer Mainkomponente beginnt, beliebig viele (auch null) Branchkomponenten beinhaltet und wieder mit einen Mainkomponente endet. Um die Handhabung zu vereinfachen, ist es möglich, beliebige Teile des Graphen zu markieren und, falls dieser Teilgraph einen solchen Kantenzug beinhaltet, ist es möglich, eine roten Kante daraus zu generieren.

{Achtung: Es werden dabei möglicherweise rote Kanten erzeugt, die nicht gewünscht wurden, daher sollte danach der Rote Faden noch einmal geprüft werden.

Beispiel:
Im folgenden Graphen soll eine rote Kante von der Motivation zur Definition über die Branchkomponente hinweg gezogen werden.

Schiebt man die Branchkomponente und die schwarzen Kanten etwas nach oben rechts, sieht man, dass die rote Kante die Dokumentkomponenten verbindet.

Tutorial:

Generieren einer roten Kante.

Test:

  • Wird aus einem Kantenzug Mainkomponente - beliebig viele Branchkomponenten - Mainkomponente eine rote Kante erzeugt, dann verläuft diese zwischen den Dokumentkomponenten. Befinden sich mehrere solche Wege in markierten Teilgraph, so werden auch mehrere rote Kanten erzeugt.
  • Werden unterschiedliche Teile des Graphen markiert, so ist nur möglich, Kanten des Roten Faden zu erzeugen, wenn sich im markierten Teilgraph mindestens ein gerichteter Weg Mainkomponente - beliebig viele Branchkomponenten - Mainkomponente befindet.

Überprüfen des Roten Faden

Der Rote Faden wird als korrekt erkannt, wenn er ein gerichteter zusammenhängender Pfad ist.

Howto:

Um den Roten Faden zu prüfen wähle im Menüpunkt "Bearbeiten" den Unterpunkt "rote Linie überprüfen".

Tutorial:

Überprüfen des Roten Fadens.Folgende (Fehler-)Meldungen sind möglich:

  • Eine Komponente hat zu viele eingehende roten Kanten (gibt es eine Komponente mit zu vielen ausgehenden Kanten, so gibt es ebenfalls eine mit zu vielen eingehenden Kanten, dieser Fall wird zuerst überprüft).
  • Es gibt mehr als einen Anfang des Roten Faden.
  • Der Rote Faden ist ein Kreis.
  • Es sind keine roten Kanten vorhanden.
  • Der Rote Faden ist korrekt.

tool_only_red.png (966 Bytes) Marek Grudzinski, 04/07/2013 11:20 AM

dialog_kanteloeschen.png (7.58 KB) Marek Grudzinski, 04/07/2013 11:20 AM

tool_only_exists.png (809 Bytes) Marek Grudzinski, 04/07/2013 11:20 AM

cc_red_gen3.png (1.9 KB) Marek Grudzinski, 04/07/2013 11:20 AM

cc_red_gen4.png (2.05 KB) Marek Grudzinski, 04/07/2013 11:20 AM

Tool_only_red Dialog_kanteloeschen Tool_only_exists Cc_red_gen3 Cc_red_gen4
Add picture from clipboard (Maximum size: 500 MB)